LUFA-Kolloquium
Mittwoch, 08.11.2017, 19.00 Uhr,

Prof. Dr. Ismail Cakmak
Sabanci Universität, Istanbul, Türkei;
zur Zeit Gastwissenschaftler an der Universität Göttingen


ErntedankTrotz der zunehmenden globalen Verfügbarkeit ausreichender Mengen an Nahrungsmitteln in energetischer Hinsicht für die meisten Menschen stellt Mikronährstoffmangel ein großes Gesundheitsproblem in vielen menschlichen Gesellschaften dar. Es wird zuweilen als "versteckter Hunger" angesprochen. Eisen-, Zink-, Selen- und Jodmangel betreffen global gesehen rund 2 Milliarden Menschen. Gesundheitlichen Komplikationen und chronischen Krankheiten sind Folgen.

Der Vortrag konzentriert sich auf die Bedeutung von Mikronährstoffmangel in der Bevölkerung auf globaler und europäischer Ebene und diskutiert die Rolle der Landwirtschaft zur Bekämpfung des Mangels. Neueste Ergebnisse zeigen, dass durch geeignete landwirtschaftliche und gartenbauliche Düngestrategien eine einfache und wirkungsvolle Möglichkeit zur Erhöhung von Mikronährstoffgehalten in Erntegütern besteht. Es wird erwartet, dass durch den Verzehr von Lebensmitteln, die mit erhöhten Gehalten an Mikronährstoffen ausgestattet sind, ein signifikanter Beitrag zur Lösung qualitativer Ernährungsprobleme für viele Bevölkerungsgruppen geleistet werden kann. Ein Schwerpunkt des Vortrags bildet Jodmangel, der auch in Deutschland ein verbreitetes Problem ist.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen